Migration: Den Systemwechsel technisch umsetzen

Microservices, API-First, Cloud-native und Headless – So profitieren Sie als Product Owner/in oder Teil eines Entwicklungsteams von MACH-Technologien.

Frontend, CMS, ERP und Co. richtig migrieren

Das Ziel, E‑Commerce-Technologien im Sinne des Composable Commerce und nach dem Prinzip des Best‑of‑breed, bzw. Best‑fit bedarfsgerecht zusammenstellen und jederzeit flexibel reorganisieren zu können, erreichen Unternehmen am Besten mit einer MACH-Strategie. MACH ist ein Akronym für moderne Technologie-Konzepte, die zusammengenommen die Basis für einen 100 Prozent adaptiven Commerce bilden: Microservices, API-First, Cloud-native und Headless. Die zentrale Herausforderung den Systemwechsel im E‑Commerce technisch umzusetzen besteht darin, die passende Strategie für einen möglichst schnellen und risikofreien Übergang vom Altsystem zur neuen Cloud-basierten Architektur zu wählen. Hier kommen eine komplette Neuentwicklung („Greenfield“) und schrittweise Transformation in Betracht.

Ein Replatforming nach dem Prinzip des „Strangler Pattern“, bei dem schrittweise vorhandene Services und Funktionen in eine neue Umgebung überführt werden, hat sich in vielen Projekten als risikoarme Alternative zum Neubau eines Systems bewährt. eCube unterstützt bei der Planung und Umsetzung.

Schritt für Schritt zur Composable Commerce Plattform

Kein Commerce-System bietet alles. Sei es im Hinblick auf Funktionalitäten, sei es im Hinblick auf den Workflow im Backend oder die angebotenen Möglichkeiten für die jeweilige Customer Journey. Setzte man früher monolithische Systeme ein, deren Anforderungen man sich eben anpasste, zeigt der Composable Commerce Ansatz eine neue Strategie auf: die Kombination der besten Lösungen in einen hochgradig anpassungsfähigen Technologie-Stack.

Im dritten Teil unserer Whitepaper-Reihe skizzieren wir für Sie beispielhaft den Prozess der technischen Implementierung und Migration zu einer Composable Commerce Architektur, geben Einblicke in mögliche Projektabläufe sowie Tipps für die Umsetzung.

Wenn Sie sich für eine greifbare Schritt-für-Schritt Anleitung interessieren, in der ein starres System durch ein modernes Frontend und eine Composable Commerce Architektur abgelöst wird, lesen Sie dieses Whitepaper.

Titelblatt Plattformwechsel im E-Commerce erfolgreich managen Teil 3 eCube

Systemwechsel im E‑Commerce

Felix Härtig und Tino Müller skizzieren den Prozess der technischen Implementierung und Migration zu einem Composable Commerce Architektur. Als Berater und Softwarearchitekt beim Enterprise-Commerce-Spezialisten eCube geben die beiden einen spannenden Einblick in ihr daily Business und wagen auch einen Deep Dive in technische Details.

Neben wertvollen Impressionen in den Projektablauf und Tipps für die Umsetzung gibt es Gelegenheit, Fragen zum Vorgehen, zu Vor- und Nachteilen von Composable Commerce Plattformen oder monolithischen Systemen zu stellen.

Webinar Relaunch im E-Commerce

Beiträge zum Systemwechsel

Eine Nahaufnahme eines Computersystem aus Lego-Bausteinen, eine Hand ersetzt einen der Baustein – Metapher für Retrofit/Modernisierung am bestehenden System

Beispiel für eine erfolgreiche Software-Modernisierung: Headless Frontend für ein monolithisches Shopsystem

Eine gezielte Software-Modernisierung (Retrofit) kann eine schnelle und risikoarme Alternative zum Replatforming sein. In diesem Beispiel wird die Storefront eines Shops an den Bedarf des Marketings angepasst.

Illustration Notebook mit 4 Warenkörben

Monolithische Commerce-Systeme am Limit: Neu bauen oder schrittweise transformieren?

Veraltet, kompliziert, unflexibel – wenn vorhandene Technologien den Anforderungen des modernen digitalen Geschäfts nicht mehr gerecht werden, ist eine grundlegende Veränderung nötig. Erfahren Sie hier, wie Sie den richtigen Ansatz für die Transformation Ihres Digital Commerce finden.

Dieses Bild zeigt einen weißen räum mit bunten Grafen an der Wand und einem 3D-Modell mit weißen Blöcken auf dem Boden.

Total Cost of Ownership – Was kostet Ihr veraltetes Software-System tatsächlich?

Die Kosten für den Betrieb und die Entwicklung schwerfälliger, monolithischer IT-Systeme können sehr hoch sein und im Laufe der Zeit sogar steigen. Woran liegt das und was können Unternehmen dagegen tun? Antworten gibt es hier.

Unsere Leistungen

Wir möchten Sie in die Lage versetzen, Ihre Commerce-Projekte von Anbeginn an strategisch richtig aufzusetzen und in Time zu realisieren. Sei es bei der Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle, dem Aufsetzen von Strukturen und Prozessen in Ihrem Unternehmen oder bei der kurz- bis mittelfristigen Bereitstellung von Kompetenzen für Ihr Business.

Mitarbeitender bei eCube der Arbeit